Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V. enthüllt gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen.

/, Gelbe Schleife/Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V. enthüllt gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen.

Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V. enthüllt gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen.

Der Stab Division Schnelle Kräfte e.V. durfte zusammen mit Herrn Stabsfeldwebel der Reserve Heinz Hermann Schmerer im Beisein von Vertretern aus Militär, Politik und Gesellschaft als Zeichen der Wertschätzung zu den Angehörigen der Streitkräfte eine gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen bei Schwarzenborn enthüllen.

Die Gedenkstätte im Knüll soll an einen Absturz eines Transporthubschraubers des Heeresfliegerkommandos, dem jetzigen Kampfhubschrauberregiment 36, am 14. Januar 1959 erinnern. Der Transporthubschrauber war auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz im Vogelsbergkreis. Im dichten Nebel stürzte der Hubschrauber über dem Knüllköpfchen ab. Aus dem Wrack des Helikopters, der nach dem Aufschlag explodiert und in Flammen aufging, konnten sieben der acht Insassen nur noch tot geborgen werden. Ein weiterer Soldat, der zunächst lebend geborgen wurde, erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Oberst Jan-Peter Fiolka (in Vertretung Chef des Stabes Division Schnelle Kräfte) erinnerte in seinem Grußwort noch einmal an die tragischen Ereignisse. Die Begegnungsstätte sei im gewissen Sinn ein Mahnmal, erklärten der Stabsoffizier aus Stadtallendorf: „Es ist wichtig, dass wir Orte wie diesen haben, an dem Menschen, Angehörige, aber auch Kameraden die Möglichkeit haben, ihrer Toten zu gedenken.“

Sowohl Oberst Fiolka als auch Oberstleutnant Dirk Spengler (Vertreter Kommandeur Kampfhubschrauberregiment 36) dankten in ihren Reden Herrn Stabsfeldwebel der Reserve Heinz Hermann Schmerer, der zusammen mit weiteren Reservisten, ungezählte Stunden in die Sanierung der Gedenkstätte in der Nähe des Boglerhauses seit 2013 investiert haben.

Hauptmann Martin Würz (Vorsitzender Förderverein Stab DSK. e.V.) stellte in seiner Rede anlässlich der Enthüllung der gelben Schleife die Bedeutung dieser dar. Die gelbe Schleife ist das Original des Symbols für den Ausdruck der menschlichen Solidarität und Wertschätzung mit den Angehörigen der Streitkräfte. Nachdem Hauptmann Würz über den Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V. und dessen Aufgaben informiert hat, wurde die gelbe Schleife an der Gedenkstätte im Beisein der Gäste durch Hauptmann Würz und Stabsfeldwebel der Reserve Schmerer enthüllt.

By |2018-07-26T18:42:10+00:0026.07.2018|FVDSK, Gelbe Schleife|0 Comments