Herrenwald Wohnbau zeigt Solidarität mit Soldaten

/, Öffentlichkeitsarbeit/Herrenwald Wohnbau zeigt Solidarität mit Soldaten

Herrenwald Wohnbau zeigt Solidarität mit Soldaten

Die Herrenwald-Wohnbau hatte den Kommandeur der Division Schnelle Kräfte, Generalmajor Andreas Marlow, und die Abteilungsleiter des Divisionsstabs unter Führung von Oberst Alexander Krone in das Gesundheitszentrum in der Niederkleiner Straße geladen. Der Grund war die Einweihung einer Gelben Schleife, die an diesem Gebäude gut sichtbar angebracht ist. Mit dieser Gelben Schleife zeigt die Herrenwald-Wohnbau deutlich ihre Solidarität mit den Soldatinnen und Soldaten aus der Stadtallendorfer Herrenwaldkaserne, so Geschäftsführer Konrad Busch. Zusammen mit dem Co-Geschäftsführer Peter Klehm, Helmut Güntner und Dieter Lotz, als Vertreter von Aufsichtsrat und Vorstand, enthüllte Busch danach die Gelbe Schleife an der Hauswand des Gesundheitszentrums. Derzeit sind ca750 Soldaten der DSK im Auslandseinsatz. General Andreas Marlow erklärte, dass diese Zeichen der Solidarität ganz wichtig für die Soldatinnen und Soldaten seien. Bürgermeister Christian Somogyi hob die über Jahrzehnte gewachsene intensive Bindung zwischen den Stadtallendorfern und den Soldatinnen und Soldaten hervor. Eine Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen sei hierfür der beste Beweis. Die Gelbe Schleife ist eine Aktion des Fördervereins Stab DSK e. V., dessen Vorsitzender Oberstleutnant Frank Hille das Engagement der Bevölkerung für diese Aktion lobte. Neben Schleifen an den Ortseingängen zeigen nun sieben Firmen bzw. Vereine in Stadtallendorf dieses deutliche Zeichen der Solidarität. Insgesamt findet man in Mittelhessen nun 41 Gelbe Schleifen.

By | 2018-02-28T09:26:04+00:00 28.02.2018|Gelbe Schleife, Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments