FVDSK

/FVDSK

30. Busecker Forum für Sicherheitspolitik

Beim 30. „Busecker Forum für Sicherheitspolitik“ vertrat unser Stv. Vorsitzender Hptm. d.R. M. Camerin am 09.08. den Förderverein in Gießen-Buseck. Brigadegeneral a.D. Staigis hielt einen interessanten Vortrag: „Außen- und sicherheitspolitische Prioritäten für Deutschland und Europa“. Einer seiner Kernbotschaften hieß „Standhalten in einer zerrissenen Welt“. Im anschließenden Dialog mit H. Peter Hess, Oberstleutnant d.R., Sektionsleiter und Organisator des Abends wurde ein Vortragsabend mit M. Camerin angedacht, in der der #Wirtschaftsethiker u. a. die Themen #Werte, #Konstanten unserer Zeit, #Demut, #Selbstdistanz, #Kulturdimensionen (resultierend aus dem Vortrag von BG Staigis) im Außen- und Sicherheitspolitischen Kontext vertiefend aufgreift. PS Die #Gelbe #Schleife wird nun am 11.10.2018 an die Gemeinde Buseck übergeben. Wir freuen uns darauf.

Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V. enthüllt gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen.

Der Stab Division Schnelle Kräfte e.V. durfte zusammen mit Herrn Stabsfeldwebel der Reserve Heinz Hermann Schmerer im Beisein von Vertretern aus Militär, Politik und Gesellschaft als Zeichen der Wertschätzung zu den Angehörigen der Streitkräfte eine gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen bei Schwarzenborn enthüllen. Die Gedenkstätte im Knüll soll an einen Absturz eines Transporthubschraubers des Heeresfliegerkommandos, dem jetzigen Kampfhubschrauberregiment 36, am 14. Januar 1959 erinnern. Der Transporthubschrauber war auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz im Vogelsbergkreis. Im dichten Nebel stürzte der Hubschrauber über dem Knüllköpfchen ab. Aus dem Wrack des Helikopters, der nach dem Aufschlag explodiert und in Flammen aufging, konnten sieben der acht Insassen nur noch tot geborgen werden. Ein weiterer Soldat, der zunächst lebend geborgen wurde, erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Oberst Jan-Peter Fiolka (in Vertretung Chef des Stabes Division Schnelle Kräfte) erinnerte in seinem Grußwort [...]

By |2018-07-26T18:42:10+02:0026.07.2018|FVDSK, Gelbe Schleife|0 Comments

Erste Gelbe Schleife im Ausland / Italien

Nach über 40 Schleifen an verschiedenen Gemeinden und  Institutionen konnte am 15.07.2018 die erste Gelbe Schleife im europäischen Ausland, in Arco (Gardasee) feierlich übergeben werden. Die gelbe Schleife als Zeichen der Solidarität mit Soldaten und Soldatinnen wurde bei der 90-Jahr-Feier der Alpini von Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Stab DSK e.V. verliehen. Die Anbringung einer gelben Schleife dient der Förderung der Akzeptanz und der Toleranz sowie des Verständnisses für Angehörige der Bundeswehr im In- und Ausland und ist nach § 2 Abs. 2f unserer Satzung zweckentsprechend. Der Förderverein nimmt damit gem. § 2 Abs. 2g der Satzung eine Mittler- und Brückenfunktion zwischen der europäischen bzw. deutschen Zivilgesellschaft und den Streitkräften zur Förderung der Völkerverständigung und Integration wahr. In seiner Ansprache stellte der Stv. Vorsitzende, Hptm d.R. Marcello Camerin, aufgrund seiner norditalienischen Wurzeln auf Italienisch die Division und den Förderverein nebst Aufgaben und [...]

‚Schwalmstadt Warriors‘ erhält gelbe Schleife!

Als es Ende 2017 in die Vorbereitung für die neue Saison ging und die neuen #Spieltrikots entworfen wurden, kam die Idee der gelben Schleife auf. Einig Spieler und Organisatoren sind aktive Soldaten oder aktiv im Reservistenverband engagiert. Somit stand schnell fest: „Wir zeigen Flagge und die Gelbe Schleife kommt auf die Heim-Jerseys“, so der „Chief of Staff“ J. Hebebrand. Jörg Hebebrand, Stabsunteroffizier d.R., Mitglied des Verwaltungsrates des ESV Jahn Treysa und „Chief of Staff“ der Schwalmstadt Warriors, selber Mitglied im #Förderverein Stab #DSK e.V., nahm Kontakt mit dem Vorstand auf und so konnte am vergangenen Sonntag den 01.07.2018 der Stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Stab DSK e.V., Htpm d.R. Marcello Camerin, im Rahmen des Heimspiels der Mannschaft die #GelbeSchleife überreichen. In seiner Ansprache verdeutlichte der Stv. Vorsitzende als Gründungsmitglied der ersten Stunde des Fördervereins noch einmal die Ziele des Vereins und erläuterte die Bedeutung der gelben Schleife, u.a. als [...]

Vollversammlung „Netzwerk der Hilfe“ in Berlin.

Unter dem Motto "Gemeinsam für die Menschen in unserer Bundeswehr" fand vom 11.06 - 12.06.2018 die Vollversammlung des Netzwerkes der Hilfe der Bundeswehr in Berlin statt. Als Vertreter der Division Schnelle Kräfte und Vorsitzender des Fördervereins Stab Division Schnelle Kräfte e.V. durfte Hauptmann Martin Würz an der hochrangig besuchten Tagung teilnehmen. Im Netzwerk der Hilfe für Soldaten der Bundeswehr und ihren Angehörigen arbeiten viele, gerade auch zivile Organisationen Hand in Hand zusammen, um gemeinsam zu helfen und zu unterstützen. Neben der täglichen Zusammenarbeit treffen sich die verschiedenen Arbeitsgruppen regelmäßig um gemeinsame Konzepte zu Themen, wie Hinterbliebene, Einsatzschädigung und PTBS, Einsatzbetreuung für Familien und Angehörige sowie Wertschätzung unserer Soldatinnen und Soldaten zu entwickeln. Der Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung war der Besuch der feierlichen Eröffnung des Raumes der Information am Ehrenmal der Bundeswehr in BERLIN (siehe gesonderter Beitrag).

By |2018-06-17T18:49:38+02:0017.06.2018|FVDSK, Netzwerk der Hilfe|0 Comments

Staatssekretär für Europa bei der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Herr Mark Weinmeister besucht den Förderverein Stab DSK e.V.

Der Vorsitzende des Fördervereins Stab DSK e.V. Hauptmann Martin Würz begrüßte Staatsekretär Mark Weinmeister im Beisein des 1. Stadtrates der Stadt Stadtallendorf Otmar Bonacker anlässlich der Wanderausstellung "13. Kunstwettbewerb der Bundeswehr". Dieser Wettbewerb steht unter dem Motto "Akzeptiert. Integriert. Respektiert.". Mit großem Interesse betrachtete Herr Weinmeister die zehn prämierten Bilder, die sich alle mit dem Einsatzalltag der Soldatinnen und Soldaten fernab der Heimat auseinandersetzen. Bei den Bildern geht es um Sehnsucht nach der Familie, um Zusammenhalt unter Kameradinnen und Kameraden, aber auch um Dankbarkeit der oft bitterarmen Bevölkerung in den Einsatzländern. Während des Besuches fiel Herr Staatssekretär Mark Weinmeister die Aufgabe zu, im Namen der Ministerin für Bundes- und Europangelegenheiten Frau Lucia Puttrich eine Zuwendung für die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins Stab DSK e.V. als Würdigung an die Vereinsführung zu überreichen. Der Besuch der Wanderausstellung endete mit einem Eintrag in [...]

By |2018-05-11T12:49:17+02:0011.05.2018|FVDSK, Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments

Oberleutnant Christian Knauf spendet sein Abschiedsgeschenk dem Förderverein Stab DSK e.V.

Oberleutnant Christian Knauf wurde während einer Feierstunde aus der Personalabteilung der Division Schnelle Kräfte verabschiedet. Im Rahmen dieser Veranstaltung durfte der Vorsitzende des Fördervereins Stab DSK e.V., Herr Hauptmann Martin Würz, das Abschiedsgeschenk der Abteilung an Oberleutnant Knauf als Spende für den Förderverein Stab DSK e.V. in Empfang nehmen.

By |2018-03-29T19:07:32+02:0029.03.2018|FVDSK|0 Comments

Mobil mit Karl

Das Autohaus Biebighäuser aus Battenberg unterstützt auch weiterhin unseren Förderverein mit einem Fahrzeug. Der Opel Corsa wurde nun ersetzt durch einen Opel Karl. Auch diese Fahrzeug ist wieder mit unserem Logo beklebt. Geschaftsführerin Anja Schiers übergab das Fahrzeug an Oberstleutnant Frank Hille. Der Förderverein stellt Soldaten und Soldatinnen, die unverschuldet in Not geraten sind, bei Bedarf kostenfrei ein Fahrzeug zur Verfügung und nutzt es in der übrigen Zeit für die Aktion Gelbe Schleife.

By |2018-03-29T19:08:27+02:0029.03.2018|FVDSK|0 Comments

Neuer Vorstand im Amt

Die Mitgliederversammlung unseres Fördervereins hat einstimmig einen neuen Vorstand gewählt. Für die kommenden zwei Jahre wird der Verein durch Hauptmann Martin Würz geführt. Marcello Camerin und Thorsten Schäfer wurden in Ihren Ämtern als Stellvertretender Vorsitzender bzw. als Schatzmeister bestätigt. Neu im Vorstand sind Gabriele Schmidtberger als Schriftführerin und Franziska Votteler als Geschäftsführerin. Oberstleutnant Frank Hille, der den Verein seit der Gründung vor 6 Jahren geführt hatte, Anja Schiers, die drei Jahre als Schriftführerin gewirkt hatte, sowie Jörg Rullmann, als ehemaliger Geschäftsführer, bekamen zum Abschied ein Wappen und einen donnernden Applaus geschenkt.

By |2018-03-16T15:18:08+02:0016.03.2018|FVDSK|0 Comments

Einzeln erfolgreich – zusammen stark

AG 4 des Netzwerks der Hilfe tagt erneut in Fulda. Wir erhöhen die gesellschaftliche Wertschätzung für die Menschen in der Bundeswehr, indem wir die Gesellschaft durch Projekte für die besonderen Belastungen für Soldateninnen und Soldaten sensibilisieren, die Gelbe Schleife und das Gelbe Band als Symbole der Solidarität bekannt machen, gemeinsame Projekte planen und durchführen und durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit informieren. Wir kooperieren mit den weiteren Arbeitsgruppen des Netzwerkes der Hilfe. indem wir individuelles Hilfeersuchen weiterleiten, gemeinsame Projekte planen und durchführen und die Arbeit der anderen Arbeitsgruppen durch eigene Projekte unterstützen und ergänzen. Wir sind zivile Organisationen, Vereine und Initiativen, die sich der sozialen, finanziellen oder menschlichen Unterstützung von Bundeswehrangehörigen und deren Familien verpflichtet haben. Das Bundesministerium der Verteidigung nimmt in unserer Mitte die Rolle eines Moderators ein. Mit diesem Leitbild hat sich die AG 4 des Netzwerkes der Hilfe klar in [...]