FVDSK

/FVDSK

Einzeln erfolgreich – zusammen stark

AG 4 des Netzwerks der Hilfe tagt erneut in Fulda. Wir erhöhen die gesellschaftliche Wertschätzung für die Menschen in der Bundeswehr, indem wir die Gesellschaft durch Projekte für die besonderen Belastungen für Soldateninnen und Soldaten sensibilisieren, die Gelbe Schleife und das Gelbe Band als Symbole der Solidarität bekannt machen, gemeinsame Projekte planen und durchführen und durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit informieren. Wir kooperieren mit den weiteren Arbeitsgruppen des Netzwerkes der Hilfe. indem wir individuelles Hilfeersuchen weiterleiten, gemeinsame Projekte planen und durchführen und die Arbeit der anderen Arbeitsgruppen durch eigene Projekte unterstützen und ergänzen. Wir sind zivile Organisationen, Vereine und Initiativen, die sich der sozialen, finanziellen oder menschlichen Unterstützung von Bundeswehrangehörigen und deren Familien verpflichtet haben. Das Bundesministerium der Verteidigung nimmt in unserer Mitte die Rolle eines Moderators ein. Mit diesem Leitbild hat sich die AG 4 des Netzwerkes der Hilfe klar in [...]

Spendenaktion an den Förderverein Division Schnelle Kräfte e.V.

Wieder einmal hat die Kyffhäuser Kameradschaft für das Jahr 2017 eine erfolgreiche Bilanz, bezüglich der Spenden für den Kooperationspartner „Division Schnelle Kräfte e.V.“ zu verzeichnen. Seit Jahren schon unterstützen die Kyffhäuser mit ihren Spenden den Förderverein, welcher wiederum mit diesen Geldern den u.a. Kriegsopfern, Kriegshinterbliebenen, sowie deren Angehörigen hilft. Die erbrachten Geldleistungen aus dem vergangen Jahr brachte den Kyffhäusern ein entsprechendes herzliches Dankesschreiben des Fördervereins ein. Nach Zählung der Spenden vom letzten Jahr konnte eine Summe von 200,00 € verkündet werden. Gerne übergeben unsere jungen Kameraden und Kameradinnen diesen Spendenbetrag an die Vorsitzenden Herrn Oberstlt. Frank Hille und Hptm d.R. Marcello Camerin in Stadtallendorf, wo sich der Sitz des Vereins befindet, um damit ihre Verbundenheit auszudrücken. Für das bereits angebrochene Jahr 2018 wird natürlich fleißig für diesen guten Zweck weiter gesammelt.

By |2018-03-05T20:18:04+00:0005.03.2018|FVDSK, Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments

Adventskonzert der Division Schnelle Kräfte

Auch in diesem Jahr hatte der Förderverein DSK einen Stand auf dem diesjährigen Adventskonzert des Heeresmusikkorps Kassel in der Stadthalle Stadtallendorf - ein wirklich professioneller Klangkörper der ganz besonderen Art. Viele guten Gespräche konnten wir am Stand auch mit einem hohen Anteil an Zivilisten führen und Spenden entgegen nehmen sowie für unsere Ziele eintreten und aktive Kommunikation betreiben. Ergebnis: Eine Spendensumme von 4.406 €, die von Herrn Hoppe großzügig auf 7000 € aufgerundet wurde. (Herzlichen DANK!). Für den Förderverein verbleiben davon 2.866 €. Der Rest geht an das SdtHilfswerk (Soldatenhilfswerk) sowie AktBehMenschOberhessen (Aktion Behinderte Menschen Oberhessen).

By |2017-12-15T20:35:37+00:0015.12.2017|FVDSK, Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments

Schwalmstädter Arztpraxis Dirk Prokesch erhält „Gelbe Schleife“

13.12.2017 - In einer kleinen Feierstunde konnte der Vorsitzende des Fördervereins Stab Division Schnelle Kräfte e.V. Oberstleutnant i.G. Frank Hille eine "Gelbe Schleife" an die Arztpraxis Dirk Prokesch in Schwalmstadt/Treysa überreichen. Dirk Prokesch stellte heraus, dass er mit dem Anbringen der "Gelben Schleife" seine Solidarität zu den Soldaten öffentlich ausdrücken möchte. Dirk Prokesch ist sehr eng mit der Bundeswehr verbunden. Er begleitet den Dienstgrad eines Oberstarztes der Reserve. Im Beisein von zwei ehemaligen KpChefs aus seiner Bundeswehrzeit (OTL i.G Hille und OTL a.D. Norbert Rüchel), Angehörigen der Reservistenkameradschaft Schwalmstadt mit ihrem Vorsitzenden Major d.R. Wolfgang Brück und Herrn Dr. Bernd Adam  (2. Vorsitzender Gewerbe und Tourismus) enthüllte er die "Gelbe Schleife" im Eingangsbereich seiner Arztpraxis. Für den Schwalm-Eder-Kreis hängt nun die erste Gelbe Schleife im privaten Bereich vor der Arztpraxis Prokesch. Insgesamt wurde die Gelbe Schleife bereits an 27 Städte und [...]

By |2017-12-15T20:32:38+00:0015.12.2017|FVDSK, Gelbe Schleife|0 Comments

Erster Stadtallendorfer Verein mit einer Gelben Schleife.

Erster Stadtallendorfer Verein mit einer Gelben Schleife. Der Förderverein freut sich sehr, die Interessengemeinschaft Modellbau des Verkehrsvereins Stadtallendorf http://modellbau-stadtallendorf.de/ animiert zu haben, die Gelbe Schleife zu platzieren. Gut sichtbar wird nun die Interessensgemeinschaft bei Ihren Messen und sonstigen Veranstaltungen die Gelbe Schleife als festen Bestandteil integrieren und damit unterstützen, dass die Leistungen der Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen mehr Beachtung und Wertschätzung in der Gesellschaft erfährt. Nachdem in den Medien bekannt wurde, dass das Marburger Stadtparlament sich gegen die Aktion Gelbe Schleife des Fördervereins Stab DSK e. V. entschieden hat, zeigten sich die Mitglieder der Interessensgemeinschaft proaktiv und erkundigten sich über Facebook nach der Gelben Schleife. Die Umsetzung erfolgte kurzfristig und der Stv. Vorsitzende, Hptm d. R. Marcello Camerin, gratuliert und übergab Herrn Peter Ulrich & StFw Michael Brendel die Gelbe Schleife auf einer Messe. Wir freuen uns auf zahlreiche [...]

„Seelenfrieden für die Kleinen“

Wie der Förderverein Stab DSK e.V. einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung von Kindern traumatisierter Soldatinnen und Soldaten leistet „Ist es eigentlich normal, dass mein Papa unter der Treppe sitzt und zittert, wenn es gewittert?“ (Kind, 6 Jahre) „Mein Papa hat eine Krankheit, die seinen Kopf durcheinander macht – mein Opa auch. Der vergisst alles. Weißt du, wann das bei mir im Kopf anfängt?“ (Kind, 10 Jahre) „Warum umarmt meine Mama mich nicht, wenn ich traurig bin? Sie geht immer weg. Ich glaube, sie hat mich gar nicht lieb.“ (Kind, 8 Jahre) Diese und viele Fragen mehr stellen Kinder traumatisierter Soldatinnen und Soldaten, wenn sie Martina Müller (www.amitum.de) ihre Sorgen anvertrauen. Die Diplom-Sozialpädagogin mit Zusatzausbildungen in traumazentrierter Fachberatung, Traumapädagogik und systemischem Coaching arbeitet seit über sechs Jahren mit Soldatenfamilien, die mit den Folgen einsatzbedingter Belastungen zu leben haben. Gemeinsam mit Dietmar Wolpert [...]

By |2017-12-05T20:21:06+00:0005.12.2017|FVDSK, Netzwerk der Hilfe|0 Comments

Besuch bei Ferrero in Stadtallendorf

Ob als Betreuer unseres Info-Standes oder als Kassenprüferin, viele Vereinsmitglieder haben sich wieder aktiv in die erfolgreiche Vereinsarbeit eingebracht. Als kleinen Dank haben wir für diese Menschen eine Betriebsbesichtigung bei Ferrero arrangiert. In diesem zweieinhalbstündigen Programm konnten wir viele süße, frisch produzierte Köstlichkeiten probieren. Beeindruckend waren die hoch komplexen Vorgänge der Produktion und Verpackung. Wir danken der Firma Ferrero und unseren aktiven Vereinsmitgliedern.

By |2017-12-02T15:49:57+00:0002.12.2017|FVDSK|0 Comments

Volkstrauertag

19.11.2017 - Volkstrauertag: 14. Januar 1959 - hier starben bei einem Hubschrauberabsturz 9 Soldaten auf dem Knüllköpfchen. Auch in diesem Jahr unterstützte unser Förderverein das Gedenken am Volkstrauertag mit einer Kranzspende. Angehörige der Opfer sind zu dieser Gedenkveranstaltung extra aus Ostfriesland in den Knüll gekommen. Herzlichen Dank an StFw d.R. Heinz-Hermann Schmerer für die Initiative, diesen schwarzen Tag der Heeresflieger in Erinnerung zu behalten. Die Angehörigen dankten auch Herrn Oberst a.D. Hans-Joachim Feyh und dem Stv. Vorsitzenden FV DSK, Hptm d.R. Marcello Camerin, für die Worte und Gedanken.  

By |2017-12-02T15:54:46+00:0002.12.2017|FVDSK|0 Comments

Gedenken an die Toten der Division Schnelle Kräfte

Am Gedenkstein der DSK in der Stadtallendorfer Herrenwaldkaserne gedachte in Anwesenheit vieler Gäste und Abordnungen von den Truppenteilen der Division Generalmajor Andreas Marlow den Toten der Division. Die Gedenkrede hielt Landrätin Kirsten Fründt, das Totengebet sprach Militärpfarrer Markus Ramisch. Neben den beiden Kränzen der Division wurden Kränze vom Landkreis Marburg-Biedenkopf, von der Stadt Stadtallendorf und von unserem Förderverein am Gedenkstein niedergelegt.

By |2017-11-20T20:53:41+00:0020.11.2017|FVDSK, Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments