ksiegerth

/Kevin Siegerth

About Kevin Siegerth

This author has not yet filled in any details.
So far Kevin Siegerth has created 56 blog entries.

30. Busecker Forum für Sicherheitspolitik

Beim 30. „Busecker Forum für Sicherheitspolitik“ vertrat unser Stv. Vorsitzender Hptm. d.R. M. Camerin am 09.08. den Förderverein in Gießen-Buseck. Brigadegeneral a.D. Staigis hielt einen interessanten Vortrag: „Außen- und sicherheitspolitische Prioritäten für Deutschland und Europa“. Einer seiner Kernbotschaften hieß „Standhalten in einer zerrissenen Welt“. Im anschließenden Dialog mit H. Peter Hess, Oberstleutnant d.R., Sektionsleiter und Organisator des Abends wurde ein Vortragsabend mit M. Camerin angedacht, in der der #Wirtschaftsethiker u. a. die Themen #Werte, #Konstanten unserer Zeit, #Demut, #Selbstdistanz, #Kulturdimensionen (resultierend aus dem Vortrag von BG Staigis) im Außen- und Sicherheitspolitischen Kontext vertiefend aufgreift. PS Die #Gelbe #Schleife wird nun am 11.10.2018 an die Gemeinde Buseck übergeben. Wir freuen uns darauf.

Firma Metallbau Schulz erhält „Gelbe Schleife“

Die Stadtallendorfer Firma Metallbau Schulz präsentiert durch das Anbringen der „Gelben Schleife“ am Firmengebäude Ihre Solidarität und Wertschätzung gegenüber den Angehörigen der Bundeswehr. Im Beisein weiterer Vorstandsmitglieder des Fördervereins Stab Division Schnelle Kräfte e.V. überreichte der Vorsitzende Hauptmann Martin Würz das Zeichen der Wertschätzung an die Firmeninhaber. Hauptmann Würz stellte in seinen Grußworten die Bedeutung der gelben Schleife heraus: „Die Gelbe Schleife ist ein politisch unabhängiges Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in der Bundeswehr, die mit der Erfüllung Ihrer Aufgabe für die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland uneingeschränkt einstehen und somit einen wichtigen Dienst verrichten“. Der Vorstand des Fördervereins dankte Susanne Schulz und Marco Hosak für Ihr Engagement. Unverändert ist die Aktion „Gelbe Schleife“ ein großer Erfolg. Mittlerweile zeigen in Mittel- und Oberhessen 31 Landkreise, Städte und Gemeinden, sowie 17 Unternehmen/Vereine dieses deutliche Zeichen der Solidarität.

Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V. enthüllt gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen.

Der Stab Division Schnelle Kräfte e.V. durfte zusammen mit Herrn Stabsfeldwebel der Reserve Heinz Hermann Schmerer im Beisein von Vertretern aus Militär, Politik und Gesellschaft als Zeichen der Wertschätzung zu den Angehörigen der Streitkräfte eine gelbe Schleife an der Gedenkstätte auf dem Knüllköpfchen bei Schwarzenborn enthüllen. Die Gedenkstätte im Knüll soll an einen Absturz eines Transporthubschraubers des Heeresfliegerkommandos, dem jetzigen Kampfhubschrauberregiment 36, am 14. Januar 1959 erinnern. Der Transporthubschrauber war auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz im Vogelsbergkreis. Im dichten Nebel stürzte der Hubschrauber über dem Knüllköpfchen ab. Aus dem Wrack des Helikopters, der nach dem Aufschlag explodiert und in Flammen aufging, konnten sieben der acht Insassen nur noch tot geborgen werden. Ein weiterer Soldat, der zunächst lebend geborgen wurde, erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Oberst Jan-Peter Fiolka (in Vertretung Chef des Stabes Division Schnelle Kräfte) erinnerte in seinem Grußwort [...]

By |2018-07-26T18:42:10+00:0026.07.2018|FVDSK, Gelbe Schleife|0 Comments

Verleihung der Gelben Schleife in Ulrichstein

Verleihung der Gelben Schleife in Ulrichstein: Hptm d.R. Marcello Camerin vom Förderverein DSK e.V. und Oberst Jan-Peter Fiolka von der Division Schnelle Kräfte mit Bürgermeister Edwin Schneider. (Foto: au). Dabei konnten in einem vollbesetzten (!) Festzelt die Ziele und die Aufgaben des Fördervereins sowie insbesondere die Bedeutung der gelben Schleife in den kurzen Reden von M. Camerin und J-P Fiolka verdeutlicht werden. Vielen Dank an den Magistrat, der mit großem Engagement dahinter steht.

Erste Gelbe Schleife im Ausland / Italien

Nach über 40 Schleifen an verschiedenen Gemeinden und  Institutionen konnte am 15.07.2018 die erste Gelbe Schleife im europäischen Ausland, in Arco (Gardasee) feierlich übergeben werden. Die gelbe Schleife als Zeichen der Solidarität mit Soldaten und Soldatinnen wurde bei der 90-Jahr-Feier der Alpini von Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Stab DSK e.V. verliehen. Die Anbringung einer gelben Schleife dient der Förderung der Akzeptanz und der Toleranz sowie des Verständnisses für Angehörige der Bundeswehr im In- und Ausland und ist nach § 2 Abs. 2f unserer Satzung zweckentsprechend. Der Förderverein nimmt damit gem. § 2 Abs. 2g der Satzung eine Mittler- und Brückenfunktion zwischen der europäischen bzw. deutschen Zivilgesellschaft und den Streitkräften zur Förderung der Völkerverständigung und Integration wahr. In seiner Ansprache stellte der Stv. Vorsitzende, Hptm d.R. Marcello Camerin, aufgrund seiner norditalienischen Wurzeln auf Italienisch die Division und den Förderverein nebst Aufgaben und [...]

‚Schwalmstadt Warriors‘ erhält gelbe Schleife!

Als es Ende 2017 in die Vorbereitung für die neue Saison ging und die neuen #Spieltrikots entworfen wurden, kam die Idee der gelben Schleife auf. Einig Spieler und Organisatoren sind aktive Soldaten oder aktiv im Reservistenverband engagiert. Somit stand schnell fest: „Wir zeigen Flagge und die Gelbe Schleife kommt auf die Heim-Jerseys“, so der „Chief of Staff“ J. Hebebrand. Jörg Hebebrand, Stabsunteroffizier d.R., Mitglied des Verwaltungsrates des ESV Jahn Treysa und „Chief of Staff“ der Schwalmstadt Warriors, selber Mitglied im #Förderverein Stab #DSK e.V., nahm Kontakt mit dem Vorstand auf und so konnte am vergangenen Sonntag den 01.07.2018 der Stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Stab DSK e.V., Htpm d.R. Marcello Camerin, im Rahmen des Heimspiels der Mannschaft die #GelbeSchleife überreichen. In seiner Ansprache verdeutlichte der Stv. Vorsitzende als Gründungsmitglied der ersten Stunde des Fördervereins noch einmal die Ziele des Vereins und erläuterte die Bedeutung der gelben Schleife, u.a. als [...]

Vollversammlung „Netzwerk der Hilfe“ in Berlin.

Unter dem Motto "Gemeinsam für die Menschen in unserer Bundeswehr" fand vom 11.06 - 12.06.2018 die Vollversammlung des Netzwerkes der Hilfe der Bundeswehr in Berlin statt. Als Vertreter der Division Schnelle Kräfte und Vorsitzender des Fördervereins Stab Division Schnelle Kräfte e.V. durfte Hauptmann Martin Würz an der hochrangig besuchten Tagung teilnehmen. Im Netzwerk der Hilfe für Soldaten der Bundeswehr und ihren Angehörigen arbeiten viele, gerade auch zivile Organisationen Hand in Hand zusammen, um gemeinsam zu helfen und zu unterstützen. Neben der täglichen Zusammenarbeit treffen sich die verschiedenen Arbeitsgruppen regelmäßig um gemeinsame Konzepte zu Themen, wie Hinterbliebene, Einsatzschädigung und PTBS, Einsatzbetreuung für Familien und Angehörige sowie Wertschätzung unserer Soldatinnen und Soldaten zu entwickeln. Der Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung war der Besuch der feierlichen Eröffnung des Raumes der Information am Ehrenmal der Bundeswehr in BERLIN (siehe gesonderter Beitrag).

By |2018-06-17T18:49:38+00:0017.06.2018|FVDSK, Netzwerk der Hilfe|0 Comments

Hauptmann Matthes Straße

Die Straßen vor der Hessen-Kaserne in Stadtallendorf hat nun den Namen Hauptmann-Matthes-Straße. Vor den Vertretern der städtischen Gremien, Soldaten aus der Herrenwaldkaserne und Anwohnern hielten Bürgermeister Christian Somogyi, Generalmajor Andreas Marlow und Militärpfarrer Ralf Eckert Ansprachen, bevor sie zusammen mit dem Vater von Markus Matthes das Straßenschild enthüllten. Zahlreiche Kameraden, die zusammen mit Markus Matthes im Einsatz waren, hatten zum Teil eine sehr weite Anreise in Kauf genommen, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

By |2018-05-27T12:15:16+00:0027.05.2018|Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments

Staatssekretär für Europa bei der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Herr Mark Weinmeister besucht den Förderverein Stab DSK e.V.

Der Vorsitzende des Fördervereins Stab DSK e.V. Hauptmann Martin Würz begrüßte Staatsekretär Mark Weinmeister im Beisein des 1. Stadtrates der Stadt Stadtallendorf Otmar Bonacker anlässlich der Wanderausstellung "13. Kunstwettbewerb der Bundeswehr". Dieser Wettbewerb steht unter dem Motto "Akzeptiert. Integriert. Respektiert.". Mit großem Interesse betrachtete Herr Weinmeister die zehn prämierten Bilder, die sich alle mit dem Einsatzalltag der Soldatinnen und Soldaten fernab der Heimat auseinandersetzen. Bei den Bildern geht es um Sehnsucht nach der Familie, um Zusammenhalt unter Kameradinnen und Kameraden, aber auch um Dankbarkeit der oft bitterarmen Bevölkerung in den Einsatzländern. Während des Besuches fiel Herr Staatssekretär Mark Weinmeister die Aufgabe zu, im Namen der Ministerin für Bundes- und Europangelegenheiten Frau Lucia Puttrich eine Zuwendung für die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins Stab DSK e.V. als Würdigung an die Vereinsführung zu überreichen. Der Besuch der Wanderausstellung endete mit einem Eintrag in [...]

By |2018-05-11T12:49:17+00:0011.05.2018|FVDSK, Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments

Wanderausstellung 13. Kunstwettbewerb der Bundeswehr. Ausstellungseröffnung mit Gastredner MdB a.D. Winfried Nachtwei.

Im Rahmen der Kunst- und Kulturtage von Stadtallendorf beteiligt sich derzeit der Förderverein Stab DSK e.V. mit der Präsentation der Wanderausstellung "13. Kunstwettbewerb der Bundeswehr". Der Wettbewerb steht unter dem Motto "Akzeptiert. Integriert. Respektiert.".  Vorsitzender Hauptmann Martin Würz durfte am Vorabend der Ausstellungseröffnung zu einer Feierstunde im Stadtallendorfer Rathaus zahlreiche Vertreter aus Politik, Militär und Wirtschaft begrüßen. Sowohl der Bürgermeister der Stadt Stadtallendorf Herr Christian Somogyi als auch der Kommandeur der Division Schnelle Kräfte Herr Generalmajor Andreas Marlow richteten ein Grußwort an die Gäste. Der Höhepunkt des Abends war neben der kommentierten Führung durch die Ausstellung die Ansprache von Herrn MdB a.D. Winfried Nachtwei. Herr Nachtwei stellte in seinem Vortrag deutlich heraus, daß Akzeptanz, Toleranz und Respekt ein Grundbedürfnis für den Menschen ist. Mit ihren Leistungen, die sie zum Teil unter Lebensgefahr in Auslandseinsätzen erbringen, verdienen Soldaten den Respekt und die [...]

By |2018-05-09T14:31:25+00:0009.05.2018|Öffentlichkeitsarbeit|0 Comments